23 | 06 | 2017
Filter
  • Deutscher Spielepreis 2014

    Der Deutsche Spielepreis 2014 wurde gewählt, die Preisträger sind:

    1. RUSSIAN RAILROADS von Helmut Ohley und Leonhard Orgler (Hans im Glück)
    2. ISTANBUL von Rüdiger Dorn (Pegasus)
    3. CONCORDIA von Mac Gerdts (PD)
    4. LOVE LETTER von Seiji Kanai (Pegasus)
    5. CAMEL UP von Steffen Bogen (eggertspiele)
    6. CAVERNA - DIE HÖHLENBAUERN von Uwe Rosenberg (Lookout)
    7. LEWIS & CLARK von Cédrick Chaboussit (Heidelberger)
    8. ROKOKO von Matthias Cramer und Louis und Stefan Malz (eggertspiele)
    9. DIE GLASSTRAßE von Uwe Rosenberg (Feuerland)
    10. SPLENDOR von Marc André (Space Cowboys)

    Der Deutsche Kinderspielepreis ging an:

    FEUERDRACHEN von Carlo Emanuele Lanzavecchia (HABA)

    Der Sonderpreis für vorbildliche Regeln (goldene Feder) ging an:

    ABLUXXEN von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling (Ravensburger)

  • Brettspiele außer Haus - Besuch in einer Ludothek

    Bei Brettspielen denken die meisten gleich an Klassiker wie Mühle oder Monopoly. Doch wer sich von der Vielfalt der Brett- und Kartenspiele überzeugen will, sollte mal einen Blick in "Die Spielwiese" in Berlin-Friedrichshain werfen. Dort befindet sich eine mittlerweile alteingesessene Ludothek. Patrick Hansen hat sich dort für uns umgesehen.

    http://www.kulturradio.de/zum_nachhoeren/kulturradio-am-vormittag/index.html

Facebook
Powered by JFBConnect